Geflüchtete beim GSC willkommen

20.01.17
2. Februar 2017
Auf Anfrage des Arbeitskreises „Hand in Hand“ hat das GSC-Präsidium schon im vergangenen Jahr zugestimmt, dass jeden Samstag nachmittags einer der beiden Sportplätze „Am Kohuesholz“ für das Freizeitangebot rund um Fußball für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt wird. Nach Bedarf nutzt der Arbeitskreis zudem das Vereinsheim für sein Kennlern-Café. Wie das Foto mit ehrenamtlichen Betreuern des Arbeitskreises und den fußballspielenden Geflüchteten zeigt, geht es überaus freundschaftlich beim gemeinsamen Kicken zu.
Der Arbeitskreis bedankte sich jüngst zum Jahreswechsel schriftlich für die Unterstützung und betonte dabei unter anderem: „Inzwischen ist dieser Termin für viele Flüchtlinge zu einem Fixpunkt der Woche geworden und die Teilnehmerzahl liegt – insgesamt sehr beständig – bei etwa 20 Personen. Die meisten von ihnen wohnen auch im Flüchtlingsheim am Kohuesholz, häufig sind aber auch Gäste dabei.“ Die Gelegenheit, sich im Sport auszutoben, Spaß zu haben und mit netten jungen Leuten aus verschiedenen Kulturen zusammenzukommen und besser kennnenzulernen, werde von allen Beteiligten gerne genutzt.
img_1857
Foto: Arbeitskreis „Hand in Hand“