GSC trauert um Alois „Ali“ Orlowski

27.01.17

Mit Alois Orlowski starb jetzt plötzlich, völlig unerwartet und erst 61-jährig ein langjähriger Weggefährte unserer Fußballfamilie: Der GSC trauert um „Ali“ als sehr wertgeschätzten Sportkameraden, der unseren Verein insbesondere in den 1980er-Jahren nachhaltig geprägt hat – als herausragender Spieler in seiner Rolle als spielstarker Mittelfeldregisseur und klassischer Zehner, dann als Trainer unserer Ersten Seniorenmannschaft sowie auch als Jugendtrainer. In der Riege der GSC-Persönlichkeiten gehört er in der Vereinshistorie sicher zu unseren „Legenden“, die einen bleibenden positiven Eindruck als Vorbilder hinterlassen haben.
Das GSC-Präsidium und vor allem die vielen Mitglieder, die noch mit ihm auf dem Platz standen, werden den Verstorbenen sehr vermissen. Im Namen des Vereins geht eine schriftliche Beileidsbekundung an die Familie; er war später als Lehrer in die Nähe von Aachen gezogen und zuletzt als Oberstudienrat tätig. Viele seiner Angehörigen leben aber in Cappenberg und Umgebung. Zurückgekehrt in den Kreis seiner ehemaligen Sportgemeinschaft war „Ali“ noch vor wenigen Jahren, als unser Verein einen „Tag der Legenden“ für alle Ehemaligen veranstaltete. Ein lieber Mensch und ein großer Sportsmann wird uns fehlen. In Gedanken spenden wir seinen Nächsten anteilnehmenden Tros tin diesen schweren Stunden des Verlustes.